Aktuelles

Juli 2017

Das Gartenhaus ist aufgestellt.

Die Sonne scheint, kein Regen fällt.

Wir wünschen den Bauherren viele gemütliche Stunden in ihrem Traumhaus.

 

 

 

 

 

 

 

Juni 2017

In Wesel freuen sich die Bauherren bald in ihr hübsches Einfamilienhaus einziehen zu dürfen.

 

 


1  

 

 

 

 

 

  

Februar 2017

 

In Haldern wird fleissig gearbeitet.

Dort haben wir im Dezember ein Einfamlienhaus aufgestellt.

Die Arbeiten gehen zügig voran.

 

EFH Haldern

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

29. Oktober 2016

Richtfest, Wesel-Lackhausen

 

 

  

 

 

 

 

 

27. Oktober 2016

Tag 2, Wesel-Lackhausen

 

 

 

 

 

 

 26. Oktober 2016

 Aufbau Einfamilienhauses

in Wesel-Lackhausen

  

 

 

 

 

                        

 

 

 

 

   

Juli 2016

 

Nico Jansen und Marvin Grunewald

 

Wir gratulieren unseren Mitarbeitern Marvin Grunewald und Nico Jansen zur bestandenen Gesellenprüfung im Tischlerhandwerk.

 

 

 

Mai 2016

 

Der Meisterkreis der Tischler-Innung Wesel besuchte die Firma Remmers Baustofftechnik in Löningen.

Im Kompetenzzentrum Holzoberfläche wurde in die neuesten Techniken eingewiesen.

Hendrik Bastek und Andreas Bock aus unserem Unternehmen haben an dieser Fortbildungsveranstaltung teilgenommen.

 

 

 

 

 

Januar 2016

 

Energieeinsparverordnung (EnEV)

 

Am 1. Januar 2016 verschärft sich die Energieeinsparverordnung (EnEV).

Ab diesem Tag senkt die Bundesregierung den zulässigen Primärenergiebedarf für Neubauten um 25 Prozent im Vergleich zur zuvor geltenden Verordnung.

Bauherren, die nach diesem Stichtag einen Bauantrag stellen sind also gut daran beraten sich vorher eingehend mit dem Energiebedarf ihres Traumhauses zu befassen.

Energie einsparen können sie z.B. durch die Dämmung des Gebäudes oder mit dem Heizsystem.

Gerade letzteres spielt beim Primärenergieverbrauch eine wichtige Rolle.

Fossile Heizungen lassen sich nur noch in Kombination mit erneuerbaren Energien

in Neubauten unterbringen und das ist wiederum mit höheren Investitionen verbunden.

 

Wird Bauen durch die Verschärfung zwangsläufig teurer?

 

Nein. Schlaue Bauherren setzen beim Heizsystem auf die Wärmepumpe, denn sie erreicht die Anforderungen auch als alleinstehende Technologie problemlos. Zusätzliche Technologien oder eine dickere Dämmung sind nicht nötig.

Grund dafür ist der geringe Anteil an Strom, den sie benötigt, um das drei- bis fünffache an Wärme zu erzeugen.

Dieser Strom wird im Zuge der Energiewende immer grüner, so dass die Bundesregierung den Primärenergiefaktor dafür zum 1. Januar von 2,4 auf 1,8 abermals anpasst.

Zusätzlich gewährt der Staat eine Förderung für den Einsatz von erneuerbaren Energien. Mit dem Marktanreizprogramm (MAP) des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) bezuschusst er auch effiziente Technologien im Neubau.

4.500,00 € erhalten Bauherren, wenn sie eine Erdwärmepumpe mit einer Sondenbohrung und einer Jahresarbeitszahl von mindestens 4,5 installieren.

 

 

 

10.12.2015

 

Auch im Stall benötigt der moderne Landwirt ein Büro.

So hat er stets seine Kühe im Blick und kann parallel den Papierkram erledigen. Aufgestellt in Rees-Millingen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

27.10.2015

Der von uns konzipierte und aufgebaute Küchencontainer 
für die Flüchtlingsunterkunft in der Hogenbuschhalle, Mehrhoog 



 


 


 

02.10.2015

 

In Voerde auf der Frankfurter Straße 270 gibt es jetzt rund um die Uhr frische Milch.

Die "Milchtanke" vom Hof Lohmann wurde heute eingeweiht.

Wir freuen uns mit dem Bauherren, der Hendrik Bastek mit Planung und Ausführung beauftragt hat. 

 

 

 

 

 

24.06.2015

 

Voerde

Unser aktuelles Projekt, die Erweiterung eines Wohnhauses,

geht mit Riesenschritten voran.

 

 

  

 

 

 

18.03.2015


 

Neue Tür nach Unfall im Weltladen

Wesel. Karin Mindthoff und ihr Team des Weltladens Esperanza atmen auf. Denn nun ist die Tür tatsächlich eingebaut. Der Eingangsbereich des Geschäftes an der Windstege erstrahlt in neuem Glanz. Mindthoff und die Handwerker der Firma Bastek aus Mehrhoog schauten jetzt zufrieden auf das Ergebnis. Repräsentativ, hell und freundlich ist der Zugang geworden, der Kunden zu einer Entdeckungsreise in die Welt des Fairen Handels einlädt.


Wie berichtet, hatte es kurz vor Weihnachten einen kuriosen Unfall gegeben. Erst gab es einen Knall, dann stand ein Auto mitten im Eingang des Weltladens. 
Zum Glück hatten sich zu dem Zeitpunkt keine Kunden und Mitarbeiter in der Nähe befunden. Ein Weseler (73) hatte nach einem Fahrfehler seinen Mercedes erst 
in der Tür zum Stehen gebracht.

Quelle: RP
 

Hendrik Bastek - Eine Welt Laden Wesel


 


 

12.02.2015


 Unser Bauvorhaben in der Leege Heide, Mehrhoog


 

Leege Heide, Mehrhoog


 

23.12.2014

 

Rheinische Post Wesel:

 

Nach Unfall ist einiges los im Weltladen

 

Eine-Welt-Gruppe ist froh, dass Verkauf kurz vor Weihnachten weitergeht. 

Fair gehandelte Lebensmittel sind gefragt.

 

Karin Mindthoff, Vorstandsmitglied der Eine-Welt-Gruppe und Mitarbeiterin des Weltladen esperanza an der Straße Windstege, atmet tief durch. Es ist ein Seufzer der Erleichterung. "Da haben wir alle noch mal Glück gehabt. Wie gut, dass niemand zu Schaden gekommen ist. Und der Schreiner hat wirklich ganze Arbeit geleistet." Während sie das sagt, sucht sie nach der Visitenkarte von Hendrik Bastek. "Hier, das ist die Karte. Herr Bastek hat hervorragende Arbeit geleistet. Ohne ihn sähe es hier nicht so aus." Tatsächlich hat der Tischler- und Zimmerermeister aus Hamminkeln ein kleines Wunder vollbracht. Nachdem, wie berichtet, am Freitagnachmittag ein 73-jähriger Wesel versehentlich mit seinem Mercedes gegen die Eingangstür des Weltladens gefahren war, hatte Hendrik Bastek innerhalb weniger Stunden einen Holzrahmen gefertigt und mit einer passenden Tür versehen.

Auf der Suche nach einem Fachmann kam Mindthoff der Zufall zur Hilfe. "Alle Weseler Schreiner", erzählt sie, "befanden sich auf einer Weihnachtsfeier der Innung. Da war keiner zu bekommen. Den entscheidenden Tipp gab uns dann der Mann vom Abschleppdienst."

Kurz vor der Mittagspause ist gestern im Weltladen einiges los. Vor allem Frauen suchen nach fair gehandelten Geschenkideen. Und natürlich wird über den "Unfall" vom Freitag geredet. "Ich bin überrascht, wie gut das hier aussieht. Man merkt fast gar nicht", sagt Susanne Döhrn. Ähnlich äußert sich Stammkundin Anne Döring. "Als ich heute davon gelesen habe, dachte ich nur, oh Gott, hoffentlich haben die noch vor Weihnachten auf, ich brauche ja noch Weihrauch."

 

Bei dem Unglück am Freitag ist übrigens von der Ware so gut wie nichts beschädigt worden. Dafür, sagt Karin Mindthoff, hätte man Mühe gehabt, die vielen tausend Verbundglasstückchen, die überall im Laden zu finden waren, zusammenzufegen. Die Kosten, davon geht sie aus, wird die Versicherung tragen. Und dann fällt ihr ein, nicht nur den Schreiner lobend zu erwähnen, sondern auch die vielen hilfsbereiten Nachbarn und vor allem Astrid Vogell vom Kaufhof nebenan. Die habe angeboten, ihren Wachdienst zur Verfügung zu stellen, falls es keine andere Möglichkeit gibt, den Weltladen über Nacht zu sichern.

Angesprochen auf das Weihnachtsgeschäft meint das Weltladen-Team, dass generell weniger gekauft worden sei als im Advent 2013 - vor allem handwerklich gefertigte Waren. Dafür würden vermehrt biologisch angebaute Lebensmittel auf den Gabentischen landen. Eine Verkäuferin sagt: "Vor allem die Fair-Trade-Schokolade schmeckt doch deutlich besser." Und dann zeigt sie noch auf einige kunterbunte Schalen im Regal, die von weitem so aussehen, als seien sie aus Kunststoff. "Hier, die sind nicht aus Kunststoff, sondern bestehen aus Bambus-Sägemehl, Maisstärke und Naturharz und werden in diesem Jahr besonders gerne genommen." Wer sich die kompostierbare Geschirrkollektion einmal ansehen möchte, hat dazu auf jeden Fall heute und morgen noch Gelegenheit (siehe Infobox).

Quelle: RP

 

07.11.2014

Wir sind ständig auf der Suche nach Altbauten mit dazugehörigen Baugrundstücken.

 

05.11.2014

Das Gerüst wurde abgebaut. Die Arbeiten in luftiger Höhe sind beendet. Jetzt werden die Tore in unserer Werkstatt gefertigt.


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 

   

24.09.2014

Der Bau der Salzverladehalle im Weseler Hafen geht zügig voran.


 


 



 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 

03.09.2014

Unser neues Projekt in Wesel: Bau einer Werkshalle

Die ersten Teile für eine große Werkshalle in Wesel haben wir in unserer Werkstatt in der Handwerkerstraße, Mehrhoog, angefertigt. Jetzt beginnt der Aufbau vor Ort.


 


12.08.2014

Fertiggestellter Bungalow in Mehrhoog

Bungalow in Mehrhoog

                    


 

24.07.2014

Unser neues Bauvorhaben in Mehrhoog


 


 

Aufbau eines Einfamilienhauses

Vorthuyiser Weg, Mehrhoog


1  

12.06.2014

Der Erfolg war den Lokalzeitungen einen Bericht wertNRZ vom 12.06.2014

Drei Freunde auf Erfolgskurs
Hendrik Bastek, Kevin Heisterkamp und Andreas Bock


 


 

Rheinische Post vom 11.06.2014


 

RP Bericht vom 11.06.2014


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 

06.06.2014

 

Und noch ein Grund zu feiern! 

 

Fachbauleiter A. Bock Bastek H+T

Andreas Bock hat erfolgreich die Fortbildung zum geprüften Fachbauleiter beim Fachverband des Tischlerhandwerks abgeschlossen.

 

Wir gratulieren ganz herzlich und freuen uns darauf, seine neuen Fähigkeiten in unserem Team zu nutzen, die unter anderem die Planung und Koordination der Montage- und Einbauleistungen und aller am Holzrahmenbau beteiligten Gewerke umfassen.  

 

 

 

 

04.06.2014

 

Meisterlich!

 

Es ist geschafft!

Hendrik Bastek und sein Freund Kevin Heisterkamp haben heute ihre

Meisterprüfung im Zimmererhandwerk bestanden.

Wir freuen uns mit den beiden und gratulieren von Herzen.

 

 

 

2 strahlende Zimmermeister

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

24.03.2014


 

Aus unserer Kreativwerkstatt: der fahrbare Fischteich


 

Sie möchten einen Gartenteich anlegen, finden aber nicht auf Anhieb den richtigen Platz? 

 

Mit unserem mobilen Gartenteich können Sie jederzeit einen neuen Standort auswählen und ihn immer wieder neu in Ihr Blickfeld rücken.

Ein guter Platz ist nötig, damit Fische und Pflanzen gedeihen. Sie benötigen natürlich Sonne, aber zu viel Sonneneinstrahlung sorgt für ein übermäßiges Algenwachstum. Ein schattiger Platz  unter Bäumen kann besonders im Herbst durch herabfallende Blätter die Wasserqualität und damit die Lebensbedingungen der Teichbewohner verschlechtern. 

Preis auf Anfrage.

  

Bastek H+T Fischteich


 


 


 


 


 


 


 


 


 

5. Februar 2014


 

Unser neues Bauvorhaben: 
Vorthuiyser Weg, 46499 Hamminkeln-Mehrhoog
 

 

Aussicht vom Baugrundstück


 

Bungalow in Planung
Vorthuiyser Weg


 



 

30. Januar 2014

 

..und auch im neuen Jahr geht es mit der bewährten

Holzrahmenbauweise weiter.

Zur Zeit errichten wir in 46459 Rees-Mehr einen Bungalow.

 


 

 

Bungalow in Rees-Mehr

  


 

18. Dezember 2013

 

Die Festtage stehen unmittelbar bevor. Wir nehmen diese besinnliche Zeit zum Anlass, uns zu bedanken. 


 

Die unkomplizierte Zusammenarbeit mit unseren zuverlässigen Geschäftspartnern und Kunden hat uns auch in diesem Jahr viel Spaß gemacht. Vor allem aber lässt uns die Offenheit im Umgang miteinander immer wieder neue und kreative Wege wagen. Ohne unsere verlässlichen Mitarbeiter wäre das nicht umsetzbar. 


 

Ein herzliches Dankeschön allen Beteiligten, frohe Weihnachten und alles Gute für 2014.
 


 

 

Bastek Holz- und Trockenbau Mehrhoog


 

 


 


 

 

 


 


 


 


 

27. September 2013

 

Fast fertig! Zweifamilienhaus, Bahnhofstraße 82

 

Bahnhofstraße 82, Mehrhoog

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

31. Juli 2013

 

Doppelhaushälften zu verkaufen!

Obbergshof 12, 12 a in Mehrhoog

Infos und das Exposé finden Sie unter Verkäufe 

 

Obbergshof 12, 12 a - Mehrhoog

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Obbergshof 12, 12 a - Mehrhoog

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mehrhoog Obbergshof 12

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

30. Juli 2013

 

Einfamilienhaus in Hamminkeln-Loikum

 

Hamminkeln-Loikum, Elsholtweg 30 EFH

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hamminkeln-Loikum, Elsholtweg 30 EFH

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hamminkeln-Loikum, Elsholtweg 30 EFH

 

 

  

24. Juli 2013 

 

Das Haus wird aufgebaut 

Mehrhoog, Bahnhofstraße 82


   

18. Juli 2013

 

Bungalow Im Rehagen, Mehrhoog

15. Juli 2013

 

Neues aus unserer Kreativwerkstatt:
"Die Gartenschaukel für Große"

 

Details finden Sie unter Verkäufe

 

Gartenschaukel zu verkaufen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

9. Juli 2013 

Obbergshof 12 und 12 a

Jede Doppelhaushälfte mit jeweils 140 m² Wohnfläche.

Auf 3 Etagen verteilen sich die insgesamt 6 Zimmer.

 

Mehr Informationen zum Hausverkauf finden Sie unter Verkäufe  

 

Obbergshof 12, 12 a - Mehrhoog

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Obbergshof 12, 12 a - Mehrhoog

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Obbergshof 12, 12 a - Mehrhoog

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Obbergshof 12, 12 a - Mehrhoog

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Obbergshof 12, 12 a - Mehrhoog

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

27. Juni 2013

Neubau in Hamminkeln-Mehrhoog, Schäfersweg 3

 

Planung Schäfersweg 3, Mehrhoog

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

24. Juni 2013   

Abriss des alten Hauses an der Bahnhofstraße 82

Hausabriss Bahnhofstr. 82

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hausabriss Bahnhofstr. 82

  

Hausabriss Bahnhofstr. 82

 


 

 

8. März 2013

 

Fertiggestellte Häuser im Überblick 


 

Mehrhoog


Bungalow-Aufbau in Emmerich


 

 

 

 

13. August 2012

 

 

Carport in Rees-Mehr


1  

 

   

21.06.2012

Zwei Firmen unter einem Dach:

Bernhard Bastek Holz- und Trockenbau GmbH und Hendrik Bastek Tischlermeister

Nach bestandener Meisterprüfung hat Hendrik Bastek den Start in die Selbstständigkeit gewagt. Die Werkstatt befindet sich in der Vennstraße 47 in Mehrhoog.   

 

Die neugegründete Firma Hendrik Bastek Tischlermeister bleibt mit der Bernhard Bastek Holz- und Trockenbau GmbH unter einem Dach vereint. 

 

Hendrik Bastek Tischlermeister

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

09.05.2012

Aufbau einer Werkshalle in Hamminkeln, Mehrhoog

 

Mehrhoog, Vennstraße


 

05.03.2012 

Wir haben mit einem neuen Bauvorhaben in Hünxe begonnen

Bungalow

Aufbau des Bungalows in Hünxe


        

01. März 2012

Neue Generation im Familienbetrieb
 

Gestern gab es bei uns einen guten Grund für eine ausgiebige Feier. 

 

Hendrik Bastek hat am 29.02.2012 erfolgreich seine Meisterprüfung als Tischler bestanden. Als jüngster Sohn der Familie setzt er damit in fünfter Generation die
alte Familientradition fort, die im Jahr 1901 vom Ururgroßvater Hermann Rosenboom begründet wurde.

 

    

115663